Mannschaften

1. Frauen


Spielberichte

7. Spieltag

 

HSG Weißeritztal : TSV 1892 Radeburg     36:19 (18:10)

 

Letzten Samstag sollt es nun endlich gelingen, die "ersten" Punkte mit einer reduzierten Trainerbank, aber dafür einem vollen Spielerkader zu gewinnen! Das Ziel war es, von Anfang an wach zu sein und das Tempo hoch zu halten, denn das ist bekanntlich unsere Stärke. Die Fehlerquote sollte trotzdem gering bleiben und die Torchancen konsequent genutzt werden.

 

Mit dem klaren Ziel vor Augen startete der HSGW-Motor auch gleich mit voller Kraft. Und somit stand es schon nach zwei Minuten 3:0 für die HSGW. Die Gegner nahmen zu diesem Zeitpunkt ihre erste Auszeit, welche aber keinen großen Erfolg zeigte, denn das nächste Tor erzielte wieder die Heimmannschaft. Mit einer guten Abwehrleistung und tollen Paraden von Katharina Knez konnte die HSGW ihren Vorsprung immer weiter ausbauen. Letztendlich war mit dem Halbzeitstand von 18:10 ein kleiner Vorentscheid getroffen.

 

Nun hieß es, den gut eingestellten Motor der Trainerbank nicht ins stottern kommen zu lassen. Auch wenn die Gäste das erste Tor der zweiten Hälfte schossen, konnten die Weißeritztalerinnen stetig ihren Vorsprung ausbauen. In der 52. Minute trafen die Gäste dann das letzte Mal. Im Gegenzug netzte die Heimmannschaft noch 6-mal ein. Somit konnte der 5. Sieg der Saison mit dem Endstand von 36:19 verdient gefeiert werden!!! Mit dieser tollen geschlossenen Mannschaftsleistung klettert die HSGW in der Tabelle weiter einen Platz nach oben und steht derzeit auf Platz 3.

 

Nach einem Wochenende Spielpause heißt es dann am 30.11.19 gegen den MSV Dresden (derzeit Platz 2)den Schwung mitzunehmen und die immer noch zu vielen Fehlabspiele zu minimieren und möglichst alle Torchancen zu nutzen. Gleichzeitig sollten bei Kontern unsere schnellen Außen auf der LINKEN Seite angespielt werden, um somit noch mehr einfache Tore zu erzielen!

(Ludi)

 

HSGW mit: Katja Hofmann, Katharina Knez (beide im Tor), Anne Ludewig (3), Alexandra Horn (5), Sandra Kunath (1/1), Nicole Horn (5), Annelie Stange (7), Lilly Lützner (4), Mandy Ulbricht (1), Anja Braune (2), Manja Schulze (5), Carolin Golenia (2);

Simone Hoffmann (Co-Trainerin), Jörg Ulke (MV)