Mannschaften

1. Frauen


Spielberichte

1. Spieltag

 

SG Klotzsche II : HSG Weißeritztal     26:28 (17:17)

 

Am Samstagnachmittag begann die neue Handballsaison der HSG Weißeritztal in der Bezirksliga Sachsen-Mitte mit einem Auswärtsspiel bei der Sportgemeinschaft Klotzsche. Die erste Aufgabe schien dabei für die Handballfrauen von Trainer Michael Kühn keine einfache, sah die Spielerdecke aufgrund von einigen verletzungs- bzw. krankheitsbedingten Ausfällen recht dünn aus. Somit galt es mit den Kräften zu haushalten, aber dennoch aus einer stabilen Abwehr heraus den schnellen Torerfolg zu suchen. Doch der Anfang der Partie war dann alles andere als gelungen. Die Dresdnerinnen trafen zu Beginn nach Belieben, jeder Wurf aufs HSGW-Tor schien hinter Torfrau Katja Hofmann einzuschlagen. Somit stand schnell ein 0:3-Rückstand (3.) an der Anzeigetafel. Dies setzte sich dann die weiteren fünf Minuten so fort, der Vorjahreszweite fand überhaupt keinen Zugriff ins Spiel. Logische Konsequenz nach dem 3:8 war dann die frühe Auszeit in der 8. Minute auf Seiten der Gäste. Anschließend schien dann zumindest die Abwehr langsam an Stabilität zu gewinnen, aber das Angriffsspiel stotterte noch gewaltig. In der 23. Minute traf die eingewechselte Manja Schulze zum 10:15 und startete dann eine zu diesem Zeitpunkt nicht für möglich gehaltene Aufholjagd bis zum Halbzeitpfiff. Weitere Treffer von Manja sowie von Anne Ludewig, Annelie Stange und Alex Horn gestalteten die Partie beim 17:17 wieder völlig offen.

 

Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste den Aufwärtstrend fortsetzen und übernahmen ihrerseits erstmals die Führung. Beim 21:18 sah es nach etwa 40 Minuten so aus, als ob nun die Klotzscher Spielerinnen den Spielfaden vollends verloren hatten. Diesen versuchten sie durch eine Auszeit wieder zu finden. Der HSGW-Schwung schien dadurch zumindest kurz unterbrochen zu sein, erzielten die Gastgeberinnen beim 20:21 den Anschluss. Fortan entwickelte sich eine spannende Partie. Die Gäste behielten aber immer ein wenig die Nase vorn und ließen keinen Ausgleich mehr zu. Mit dem Schlusspfiff netzte Lilly Lützner dann doch zum ersten Saisonsieg beim Stand von 28:26 ein. Wieder einmal zeigten die Handballfrauen der HSG Weißeritztal ihr Kämpferherz, auch wenn es mal nicht so spielerisch läuft, dürfen sie erst abgeschrieben werden, wenn der Schlusspfiff ertönt. Ansonsten ist natürlich – auch aufgrund der Personalsituation – sicher noch viel Luft nach oben, egal ob im Angriff oder in der Abwehr. Nächste Woche geht es dann zum Radebeuler HV, wo sich die HSGW solch einen Spielstart nicht erlauben sollte.

 

Spielstände (aus HSGW-Sicht): 0:3, 3:8, 6:8, 7:13, 10:15, 13:15, 17:17; 21:18, 23:22, 26:24,27:26, 28:26

(Doreén)

 

HSGW mit: Katja Hofmann (im Tor); Sandra Gläser (1), Anne Ludewig (4), Alexandra Horn (4), Nicole Horn (2), Annelie Stange (5), Lilly Lützner (5), Mandy Ulbricht, Manja Schulze (7/3);

Michael Kühn (Trainer), Simone Hoffmann (Co-Trainerin), Jörg Ulke (MV)