Mannschaften

1. Frauen


Spielberichte

12. Spieltag

 

ESV Dresden : HSG Weißeritztal     33:16 (18:10)

 

Nachdem das Hinspiel der beiden an der Tabellenspitze stehenden Teams bereits schon deutlich zugunsten des ESV Dresden ausging (41:22), erfuhren die zweitplatzierten Handballerinnen der HSG Weißeritztal auch diesmal in der Lokhalle am Dresdner Ambrossufer eine Lehrstunde an Bewegungsfreude, Spielwitz und Toren. Die Gäste aus Freital, Wilsdruff und Hartha verloren die erste Rückrundenpartie deutlich mit 16:33 (10:18).

 

Gleich von Beginn an zeigten die Dresdnerinnen, wer Herr in der Halle ist. Sicher auch anfangs durch leichte technische Fehler der HSG-Damen gingen sie schnell mit 5:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf dominierten aber die Dresdnerinnen das Spielgeschehen nach Belieben und bauten die Führung stetig aus - 9:2, 12:5, 17:9. Als die Seiten beim 18:10 gewechselt wurden, war die Punkteverteilung schon geregelt, dennoch wollte die HSGW die zweite Hälfte positiver gestalten. Auch wenn die Gäste der HSGW sicher bemüht waren, fanden sie in erster Linie vor allem in der Abwehr keinen Zugriff. Sophia Manthey im HSG-Kasten vereitelte noch die ein oder andere Torgelegenheit des ESV, sodass das Ergebnis am Ende nicht noch höher ausgefallen ist. In der zweiten Hälfte ähnelte also das Spielgeschehen dem der ersten. Im vermeintlichen Spitzenspiel der Bezirksliga dominier(t)en die Dresdnerinnen genauso wie die bisherige Saison, sodass sie wohl schon jetzt als kommende Meister gesehen werden können. Über 12:24, 15:30 und dem Endstand von 16:33 stand nun die zweite Niederlage für die Weißeritztalerinnen fest. Sicher war die Enttäuschung groß, wollten sie dem Tabellenführer doch etwas besser Paroli bieten. War aber eben nicht drin...

 

Nichtsdestotrotz können die HSG-Spielerinnen zufrieden auf die zweite Hälfte des Jahres 2018 zurückblicken und nun die lange Spielpause bis Ende Januar nutzen, um das ein oder andere noch zu verbessern, sodass die anderen Saisonspiele weiter erfolgreich gestaltet werden können.

(dk)

 

HSGW mit: Katja Hofmann, Sophia Manthey (beide im Tor); Doreén Klein (2), Anne Ludewig, Alexandra Horn (3), Nicole Horn (5), Carolin Golenia, Lilly Lützner (1), Mandy Ulbricht (1), Anja Braune, Manja Schulze (4);

Michael Kühn (Trainer), Simone Hoffmann (Co-Trainerin), Jörg Ulke (MV)